Auch in diesem Jahr haben die Fürstbischöflichen Böllerschützen am Schützenfestsonntag - zur Ehre des neuen Hofstaates um Königspaar Ingo und Christine Buschmeier - auf dem Schützenplatz Salutschüsse abgegeben (Fotos: Klausheider Kompanie).

Vogelschießen am Sonntag, 12. Juni 2016

Mit Ingo und Christine Buschmeier stellen die Fürstbischöflichen Böllerschützen erneut ein Königspaar!

Zeit, um Abschied zu nehmen vom Hofstaat um Königspaar Ralf und Sandra Wiethoff und selbstverständlich auch Zeit Danke zu sagen an alle Thronmitglieder, die unser Bataillon ein Jahr lang hervorragend vertreten haben.

Die letztjährigen Würdenträger schritten in der westlichen Allee letztmalig noch einmal die Front ab, danach setzte sich das Bataillon in Richtung Festplatz in Marsch.

Vogelschießen am Sonntag, 14. Juni 2015

Zeit, um Abschied zu nehmen vom Hofstaat um Königspaar Achim und Brigitte Hofferberth und selbstverständlich auch Zeit Danke zu sagen an alle Thronmitglieder, die unser Bataillon ein Jahr lang hervorragend vertreten haben.

Im Rahmen der Eröffnung begrüßte unser 1. Vorsitzender, Jörg Rohde, alle anwesenden Mitglieder. Nach einer Schweigeminute - im Gedenken an unser im Jahr 2014 verstorbenes Mitglied - Hans-Georg Auster, erfolgte eine kurze Einführung in die Tagesordnung.

Bezirkskönige 2015 ermittelt:

Die neuen Bezirkskönige für 2015 im Bezirksverband Paderborn-Land kommen aus Kirchborchen und Hövelhof. Frank Starke von der St. Hubertus Schützenbruderschaft Kirchborchen erzielte am Samstag auf der Schießanlage in Sande mit 26 Ringen den höchsten Wert, dicht gefolgt von Achim Hofferberth von der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Hövelhof mit 25 Ringen.

Bezirksbundesmeister Heiner Knocke begrüßte in Sande die noch amtierenden Bezirkskönige Werner Fortmeier (Steinhorst) und Michael Brechmann (Stukenbrock-Senne) und dankte ihnen für das würdige Vertreten des Bezirksverbandes. Sein Dank galt ebenso der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Sande für die Ausrichtung der Schießwettkämpfe. Besonders hervorgehoben wurden die Vertreter der St. Sebastiani-Schützenbruderschaft Wittichenau, die eigens für das Bezirkskönigsschießen eine Anfahrt von über 500 km zurückgelegt hatten. 26 von 29 Königen aus dem Bezirksverband nahmen an dem Wettkampf teil. Die Aufsicht über das Schießen hatte Bezirksschießmeister Hans Lummer.

Bei den Ergebnissen zeigte sich, dass viele Könige gleichviele Ringe geschossen hatten. Die zweiten bis vierten Plätze hatten allesamt 25 Ringe, die fünften bis siebten Plätze 24 Ringe. Die Reihenfolge ergab sich aus dem besseren Schussbild. Als Vertreter der Bezirkskönige fungiert auf dem dritten Platz Ulrich Schäfers von der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Schwaney. Bei der Siegerehrung erhielten die beiden Erstplatzierten die Königsorden und Ärmelstreifen. Auf dem Bezirksverbandstag am 22. November in Altenbeken werden ihnen die Königsketten und die Pokale überreicht.

Quelle Foto und Text: Bezirksverband Paderborn-Land